Mit pinken Mützen für Frauenrechte

09.03.2017

Bild zur News

Unter dem Motto "Männer haben Denkmäler – Frauen haben Zukunft" setzen wir dem Denkmal von Goethe und Schiller in Weimar den Pussyhat - ein Symbol für feministischen Protest - auf. Selbst bekleidet mit dem Pussyhat erklärt Stephanie Erben, Landessprecherin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Thüringen zum internationalen Frauentag am 8. März:

„Weltweit sind feministische Errungenschaften in Gefahr! Darum setzen wir am diesjährigen Internationalen Frauentag ein deutliches Zeichen: Für die Selbstbestimmung von Frauen und gegen den Rechtsruck von AfD und Co. Wir tragen den feministischen Protest des Women´s March in Washington weiter und solidarisieren uns mit allen Frauen weltweit, die für eine feministische Gesellschaft und gegen nationalistische Ideologien und rassistische Hetze einstehen. Wir nehmen nicht hin, dass Nationalisten, Rechtspopulisten und Frauenfeinde die Zeit zurückdrehen wollen! In den letzten Jahren haben wir viel erreicht: 'Nein heißt Nein' ist endlich Gesetz, und ein Anfang bei der Besetzung von Spitzenfunktionen in der Wirtschaft mit Frauen ist gemacht. Aber noch immer gibt es viel zu tun. Wir wollen Frauenrechte konsequent durchsetzen. Wir fordern den gleichen Lohn für gleiche und gleichwertige Arbeit. Wir wollen Gewalt gegen Frauen bekämpfen und fordern eine sichere Finanzierung von Frauenhäusern. Wir wollen, dass Frauen gleichberechtigt auf allen Ebenen von Wirtschaft, Politik und Gesellschaft vertreten sind. Und wir kämpfen dafür, dass Mädchen und Frauen, Jungen und Männer ohne einschränkende Rollenklischees leben können. Dem Rechtsruck setzen wir unsere Vorstellung einer gleichberechtigten Gesellschaft entgegen, in der alle Menschen unabhängig von Geschlecht, Hautfarbe, Herkunft oder Religion frei leben können.“

Zum Hintergrund:
Frauen verdienen im Durchschnitt immer noch 21 Prozent weniger als Männer und Gewalt gegen Frauen und Mädchen ist alltäglich. Obwohl es lange Zeit so schien, als ob fundamentale Frauenrechte in den westlichen Demokratien zum Grundkanon gehören, gehen heute wieder weltweit Frauen auf die Straße, um für Ihre Rechte zu demonstrieren. Als sichtbares Zeichen des Widerstandes tragen sie selbstgestrickte pinkfarbene Mützen, die Pussyhats. Die pinken Mützen sind seit dem Women's March im Januar in Washington ein Symbol für feministischen Protest. Zum Weltfrauentag greifen wir Grünen diese Idee auf und machen kenntlich, wie ungerecht es noch heute in unserer Gesellschaft zugeht. Unter dem Motto "Männer haben Denkmäler – Frauen haben Zukunft" setzen wir dem Denkmal von Goethe und Schiller in Weimar und dem Denkmal von Ernst Abbe in Jena den Pussyhat auf.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um damit automatisiertem Spam vorzubeugen.
6 + 8 =
Das einfache mathematische Problem ist zu lösen und das Ergebnis einzugeben. Z.B. muss für 1+3 der Wert 4 eingegebene werden.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.
Weiter