08.02.2017

Grüne unterstützen europäische Bürgerinitiative „Stopp Glyphosat“

Bild zur Pressemitteilung

Zum heutigen Start der europäischen Bürgerinitiative gegen Glyphosat, die durch zahlreiche Umweltorganisationen zeitgleich in Berlin, Rom, Paris, Barcelona, Madrid und Wien ins Leben gerufen wurde, erklärt Stephanie Erben, Landessprecherin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Thüringen:

„Wir Grüne beteiligen uns an der europaweiten Unterschriftenaktion 'Stopp Glyphosat', die innerhalb von zwölf Monaten mindestens eine Million Unterstützerinnen und Unterstützer finden soll, um deutlich Position gegen die verlängerte Zulassung von Glyphosat zu beziehen. Das Pflanzengift, das von der WHO als 'wahrscheinlich krebserregend' eingestuft wurde, vernichtet eben nicht nur Unkraut, sondern zerstört langfristig das Ökosystem des Bodens und trägt so zum Artensterben in der Agrarlandschaft bei. Nicht nur bei Landwirten konnte das hormonell wirkende Gift schon im Urin nachgewiesen werden. Auch durch belastete Lebensmittel gelangt das Umweltgift in unseren Körper. Deshalb ist es höchste Zeit, dass die Politik reagiert und den Einsatz dieses Pflanzenschutzmittels in ganz Europa verbietet. Wir fordern von der Bundesregierung, ein Verbot des Pflanzengifts nicht weiterhin zu blockieren. Unser Ziel ist eine Landwirtschaft, die gute und giftfreie Lebensmittel für uns alle erzeugt und im Einklang mit der Natur wirtschaftet.“

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um damit automatisiertem Spam vorzubeugen.
16 + 3 =
Das einfache mathematische Problem ist zu lösen und das Ergebnis einzugeben. Z.B. muss für 1+3 der Wert 4 eingegebene werden.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.
Weiter