24.08.2014

PM 35-14 "Regional ist Anjas Wahl"

Bild zur Pressemitteilung

Unter dem Motto "Regional ist Anjas Wahl" wird die grüne Spitzenkandidatin Anja Siegesmund ab morgen drei Wochen lang auf Wahlkampftour in ganz Thüringen unterwegs sein. Die zahlreichen Stationen lassen keinen Zweifel daran, wie ernst es uns Grünen mit einem Politikwechsel ist. "Wir geben alles", so Siegesmund, die ebenso wie Dirk Adams und Astrid Rothe-Beinlich durch das Land tourt. Auf Wochenmärkten und Volksfesten, bei Unternehmen und Verbänden wird sie mit den Menschen im Lande über gutes Essen und Trinken in und aus Thüringen sprechen. Die grünen Positionen zu Verbraucherschutz und ökologischer Landwirtschaft werden dabei genauso eine Rolle spielen wie die Stimmungen und Meinungen ihrer Gesprächspartner und Gesprächspartnerinnen.

"Mir ist es besonders wichtig, die Querverbindungen zwischen guter Ernährung, Verbraucher- und Umweltschutz aufzuzeigen. Für uns Grüne stehen zwei zentrale Punkte im Vordergrund: regional und saisonal. Kurze Transportwege und ökologische Landwirtschaft schonen nicht nur unsere Umwelt, sondern stehen auch für Qualität und Geschmack. Ich freue mich darauf, alte Thüringer Apfelsorten zu entdecken und über artgerechte Tierhaltung auf Thüringer Bio-Bauernhöfen zu diskutieren", so Siegesmund.

Gerade das Thema Tierhaltung in der Landwirtschaft ist für die grüne Spitzenkandidatin ein Herzensthema: "Wir stehen für Klasse statt Masse in der Nutztierhaltung. Das bedeutet, dass finanzielle Förderungen des Landes an enge Tierschutzkriterien und Haltungsobergrenzen geknüpft werden müssen. Die industrielle Massentierhaltung und Fleischproduktion bringt die gesamte Landwirtschaft zu Unrecht in Verruf. Wir wollen ökologisch und nachhaltig arbeitende Betriebe in Thüringen unterstützen. Bis zum Jahr 2020 streben wir die Erhöhung des Ökolandbaus auf zehn Prozent an. Auch mit Schleswig-Holsteins Umweltminister Robert Habeck bin ich dazu im Land unterwegs", schließt die grüne Spitzenkandidatin an.

"Dass Ökologie und Ökonomie zusammen gehen, zeigen wir am kommenden Donnerstag in unserem wirtschaftspolitischen After-Work in Jena. Zu Gast wird Tarek Al-Wazir sein, Hessens grüner Wirtschaftsminister", schließt Siegesmund.

 

Eine Übersicht der Termine finden Sie hier.

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um damit automatisiertem Spam vorzubeugen.
5 + 1 =
Das einfache mathematische Problem ist zu lösen und das Ergebnis einzugeben. Z.B. muss für 1+3 der Wert 4 eingegebene werden.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.
Weiter