18.11.2010

PM 80-10: BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN Thüringen unterstützen die Proteste gegen Kürzungen im Hochschulbereich

Für den kommenden Dienstag haben die Konferenz der Thüringer Studierendenschaft (KTS) gemeinsam mit der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) zu Protesten gegen die geplanten Kürzungen im Hochschulbereich aufgerufen. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Thüringen unterstützen ausdrücklich die Proteste der Studierenden, UniversitätsmitarbeiterInnen und ProfessorInnen.

"Hier wird der Rotstift an der falschen Stelle angesetzt", so Landessprecherin Madeleine Henfling.

Schon jetzt fehlt an Thüringer Hochschulen Personal. Die Kürzungen hätten weitere Stellenstreichungen zur Folge. Überfüllte Seminare, schlechtere Betreuung der Studierenden und überforderte MitarbeiterInnen wären sicher nur einige Folgen, wenn circa 30 Millionen Euro gekürzt würden.

"Die Landesregierung ist angetreten mit dem Versprechen bei Bildung nicht zu sparen. Zu diesem Versprechen muss das Bildungsministerium jetzt stehen", so Madeleine Henfling weiter.

Thüringen braucht Studierende auch aus anderen Bundesländern. Mit den geplanten Kürzungen sinkt die Attraktivität und Qualität der Thüringer Hochschulen.

"Wer heute bei der Bildung spart, zahlt morgen die Zeche dafür. Für BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Thüringen ist nachhaltige Politik vor allem auch Investition in Bildung. Deshalb fordern wir die Thüringer Landesregierung auf die geplanten Kürzungen zurückzunehmen", so die Landessprecherin abschließend.

Abgelegt in:
Weiter