23.04.2013 Beschluss

Thüringen Erneuerbar 2020 – Energieprogramm von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Thüringen

Beschluss der Landesdelegiertenkonferenz BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Thüringen

 

13. April 2013 in Sömmerda

 

Die Umsetzung der Energiewende ist die wichtigste umwelt- und gesellschaftspoliti­sche Aufgabe für Bund und Länder in den kommenden Jahren. Dieser Herausforde­rung wollen wir uns mit einem energiepolitischen Programm „Grüne Energie für Thüringen 2020“ stellen. Das Programm soll zentrale, bis 2020 umsetzbare politi­sche Maßnahmen skizzieren, um einen Zwischenschritt zu 100% erneuerbare Energi­en bis 2040 zu erreichen. Dieses Ziel ist mit dem Energieprogramm der Landesre­gierung nicht erreichbar. Wir setzten daher einen höheren Anteil für erneuerbare Energien voraus, dieser soll bei ca. 60% im Nettostromverbrauch und bei ca. 35% bei der Wärmeerzeugung liegen.

Die Landesdelegiertenkonferenz beauftragt die LAG Energie, Bauen, Umwelt und den Landesvorstand, ein energiepolitisches Programm als Teil des Wahlprogramms zu erarbeiten, dass folgende Maßnahmenschwerpunkte enthält. Mehr»

23.04.2013 Beschluss

Starke Grüne in die Parlamente – Vorbereitungen für das Wahl­jahr 2014

Beschluss der Landesdelegiertenkonferenz BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Thüringen

13. April 2013 in Sömmerda

2014 wird für uns Thüringer Grüne ein wichtiges Jahr: Nicht nur kämpfen wir im Herbst darum, unseren Erfolg bei den Landtagswahlen 2009 zu wiederholen und zu überbieten, wir wollen auch vorher schon bei der Europawahl und ganz besonders bei den Thüringer Kommunalwahlen im Frühjahr mit starken grünen Ergebnissen abschließen. Das alles nur wenige Wochen nach der Bundestagswahl – wir werden uns nach dem 22. September nur eine kurze Ruhepause gönnen können, bevor es mit Frische, Kraft und Mut in die nächsten Wahlen geht.

Das Ziel ist klar: Das Zeitalter der selbstzerstörerischen Ausbeutung unseres Planeten, in dem wir Menschen uns schon viel zu lange befinden, muss ein Ende haben. Stattdessen wird es höchste Zeit ein Leben in Einklang mit unserem Planeten, unserer natürlichen Lebensgrundlage, zu beginnen. Dafür müssen wir bei jeder dieser Wahlen stärker werden als zuvor. Mehr»

23.04.2013 Beschluss

Energiewende mit erneuerbaren Energien und Infrastrukturaus­bau braucht Akzeptanz der Menschen in Thüringen

Beschluss der Landesdelegiertenkonferenz BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Thüringen

 

13. April 2013 in Sömmerda

 

 

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Thüringen bekennen sich zur Energiewende, zum vollstän­digen Ausstieg aus den fossilen und atomaren Energieträgern und zu einer klima­schonenden Energiegewinnung auf der Basis von 100% erneuerbaren Energien. Die Energiewende ist dann erfolgreich, wenn alle Trägerquellen der Erneuerbaren Ener­gien in einem Energiemix nach ökologischen, sozialen und technisch-ökonomischen Effizienzkriterien ausgewogen zusammengeführt werden. Die Nutzung der Poten­ziale des Energiesparens und der Energieeffizienz müssen dazu konsequent an ers­ter Stelle stehen Mehr»

23.04.2013 Beschluss

Keine Erkundung und Ausbeutung unkonventioneller Erdgas­lagerstätten in Thüringen

Beschluss der Landesdelegiertenkonferenz BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Thüringen

 

13. April 2013 in Sömmerda

 

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Thüringen setzen sich für ein dauerhaftes gesetzliches Verbot sowohl der Erkundung als auch der Ausbeutung unkonventioneller Erdgas­lagerstätten in Thüringen ein, da die Risiken für Mensch und Umwelt nicht kalkulierbar sind! Mehr»

23.04.2013 Beschluss

Solarwitschaft stärken - Produktionsstandort am Erfurter Kreuz retten

Beschluss der Landesdelegiertenkonferenz BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Thüringen

 

13. April 2013 in Sömmerda

 

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Thüringen protestieren gegen die Entscheidung der Robert Bosch GmbH aus dem Unternehmensbereich Solar Energy auszusteigen. Damit besteht die Gefahr, dass die kristalline Photovoltaik eine ihrer modernsten Produktionsstrecken für Siliziumsolarzellen und -module in Ostdeutschland verliert. Für den Standort am Erfurter Kreuz kann diese Entwicklung einen wesentlichen Einschnitt bedeuten, der sowohl den Arbeitsmarkt als auch die Entwicklungsperspektiven des größten Thüringer Industriegebietes betrifft. Mehr»

11.04.2013 Antrag

ÄA 02 zu V Grünes Thüringen: Live und Transparent! Für die Einrichtung eines Livestreams auf Parteitagen!

In den Zeilen 30 bis 40 wird

Die notwendigen technischen Voraussetzungen sind übersichtlich. Benö­tigt wird, neben einer stabilen und einigermaßen schnellen Breitbandinter­netverbindung (4-6Mbit min.) eine normale Videokamera mit PC­-Anschluss, ein einfaches Mikrofon am Redepult und am Präsidiumstisch, sowie ein halbwegs moderner Computer. Außer der Breitbandverbindung, die ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl des Veranstaltungsortes sein soll, sind dies alles Dinge, die auch die Mitglieder der Partei und/oder der Grünen Jugend im Notfall zur Verfügung stellen könnten. So entständen keine vermeidbaren Mehrkosten. Für das Portal über das der „Stream“ laufen soll, fallen in der Regel minimale Kosten an, die im zweistelligen Bereich pro Veranstaltungstag liegen. Es existieren auch kostenlose Portale, die allerdings sehr viel Werbung enthalten“

ersetzt durch

Der Landesvorstand hat die Landesgeschäftsstelle bereits im vergangenen Jahr mit der Prüfung der Möglichkeiten für Livestream-Übertragungen beauftragt, um auf der Herbst-LDK 2013 zur Listenaufstellung und Vorstandswahl eine solche Übertragung anbieten zu können. Mehr»

10.04.2013 Antrag

Änderungsantrag 01 zu V Kinder brauchen mehr als Spielplätze – Stadtentwicklung und Verkehr zusammen denken und konsequent an den Bedürfnissen von Kindern ausrichten

Die Landesdelegiertenkonferenz möge beschließen:

 

In Zeile 55 „Die anhaltende Debatte um die geringe Gebärfreudigkeit deutscher Eltern ignoriert auch den Fakt, dass die Umgebung der Wohnung -bewusst oder unbewusst- in die Entscheidung für Kinder mit einfließt“

wird ersetzt durch

Die anhaltende Debatte über die geringe Geburtenzahl in Deutschland ignoriert auch den Fakt, dass...“ Mehr»

10.04.2013 Antrag

Änderungsantrag 01 zu V Keine Erkundung und Ausbeutung unkonventioneller Erdgaslagerstätten in Thüringen

Die Landesdelegiertenkonferenz möge beschließen:

 

Änderung 1:

 

Zeile 17 am Ende des Satzes einfügen: „..., da die Risiken für Mensch und Umwelt nicht kalkulierbar sind! Mehr»

10.04.2013 Antrag

Änderungsantrag 01 zu V Grüne Leitlinien für Thüringens Hochschulen

Die Landesdelegiertenkonferenz möge beschließen:

 

Änderung 1:

 

In Zeile 45 wird „Grüne Jugend Thüringen“

ersetzt durch

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Thüringen“ Mehr»

10.04.2013 Antrag

Änderungsantrag 01 zu L02 Starke Grüne in die Parlamente – Vorbereitungen für das Wahl­jahr 2014

Die Landesdelegiertenkonferenz möge beschließen:

 

In Zeile 116 wird eingefügt nach zusammenarbeitet:

und sich auch um eine Vernetzung mit der GRÜNEN JUGEND Thüringen sowie ihrer Landesgeschäftsführung bemüht. Mehr»