Bild zur News
16.12.2013

Eigenständig. Konzeptstark. Grün. Thüringen 2014 sozial-ökologisch erneuern

Auf der Landesdelegiertenkonferenz im November 2013 legten Landtagsfraktion und Landesvorstand einen gemeinsamen Antrag zu den grünen Perspektiven in Thüringen vor, der von den ParteivertreterInnen einstimmig angenommen wurde. Mehr»

03.12.2013

Haushalt 2014

Beschluss der Landesdelegiertenkonferenz BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Thüringen

29./30. November 2013 in Erfurt

Während der Haushalt 2012 mit einem Überschuss von 85.225 € schloss, wird für das Jahr 2013 ebenfalls ein positives Ergebnis von rund 19.457 € erwartet. Heute stellt sich der Landesverband grundsolide und schuldenfrei dar. Mehr»

03.12.2013

Grüne NGA-Breitband-Strategie für Thüringen

Beschluss der Landesdelegiertenkonferenz BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Thüringen

29./30. November 2013 in Erfurt

Schnelles Internet gehört für BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zur Grunddaseins­vorsorge. Denn Menschen, die keinen Zugang zu schnellem und offenem Internet haben sind abgehängt von sozialen Miteinander, Informationen und können nicht am technologischen Fortschritt Teil haben. Das macht den Zugang zu schnellem Internet zur entscheidenden Macht- und Demokratiefrage des 21. Jahrhunderts. Mehr»

03.12.2013

Eigenständig. Konzeptstark. Grün. - Thüringen 2014 sozial-ökologisch erneuern

Beschluss der Landesdelegiertenkonferenz BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Thüringen

29./30. November 2013 in Erfurt

1) 2014 als Jahr der Chancen

Für BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bietet das Wahljahr 2014 große Chancen. Nach der Europawahl und den Kommunalwahlen im Frühjahr werden in Sachsen, Brandenburg und Thüringen im Sommer und Herbst auch die Landesparlamente neu gewählt. Es wird auf starke grüne Inhalte ankom­men und starke Grüne, die sie überzeugend vermitteln. Das gelingt nur miteinander. Mehr»

03.12.2013

Änderung der Erstattungsordnung

Beschluss der Landesdelegiertenkonferenz BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Thüringen

29./30. November 2013 in Erfurt

Die mit der Erstattungsordnung vom 12.11.2011 festgelegte Vergütung der hauptamtlichen Sprecherin / des hauptamtlichen Sprechers in Vollzeit in Höhe von 2750 € wird auf 3000 € monatlich erhöht.

Begründung

Der Landesvorstand hat sich dazu bekannt, die Gehälter der MitarbeiterInnen des Landesverbandes schrittweise auf ein dem öffentlichen Dienst vergleichbares Niveau anzuheben und dazu in den vergangenen Jahren mehrere Anpassungen vorgenommen. Diese Anpassungen sollten sich auch in der Vergütung der hauptamtlich tätigen VertreterInnen der Partei widerspiegeln. Mehr»

03.12.2013

AG Satzung

Beschluss der Landesdelegiertenkonferenz BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Thüringen

29./30. November 2013 in Erfurt

Der Landesvorstand wird beauftragt, eine AG Satzung einzuberufen. Diese hat die Aufgabe, binnen Jahresfrist Vorschläge für die Weiterentwicklung der Satzung zu erarbeiten.

Begründung

Eine Satzung muss sich mit der Partei weiterentwickeln. Mehr»

Bild zur News
02.12.2013

Mit einer starken Landesliste in die Landtagswahl!

Ein Hauptprogrammpunkt auf der zweitägigen Landesdelegiertenkonferenz vom 29. bis 30. Dezember auf der Messe Erfurt war die Wahl der KandidatInnen und Kandidaten, die für Bündnis 90/Die Grünen zur Landtagswahl im Herbst 2014 antreten. Die Wahl begann am Freitagabend mit der Bestimmung der Plätze 1 bis 8 und wurde am Samstagmittag nach der Neuwahl des Landesvorstandes fortgesetzt. Mehr»

Bild zur News
02.12.2013

Herzlichen Glückwunsch an den neuen Landesvorstand!

Am Samstag, den 30. November, dem zweiten Tag der Landesdelegiertenkonferenz,  wählten die rund 110 Delegierten für den Parteitag der Thüringer Bündnisgrünen turnusgemäß einen neuen Landesvorstand.

Zur neuen Landessprecherin wurde Stephanie Erben gewählt, die Sprecherin des Kreisvorstande Saalfeld-Rudolstadt ist und in den vergangenen zwei Jahren als Beisitzerin im Landesvorstand bereits Erfahrungen sammeln konnte. Mehr»

Bild zur News
19.11.2013

BewerberInnen auf dem Prüfstand

Auf zwei BewerberInnenforen am vergangenen Wochenende hatten alle Mitglieder, die bei der kommenden LDK für einen Listenplatz zur Landtagswahl 2014 kandidieren möchten, ausführlich Gelegenheit, sich vorzustellen und an sie gerichtete Fragen zu beantworten. Rund zwei Drittel der BewerberInnen nutzte eine oder sogar beide Veranstaltungen - am Samstag in Jena und am Sonntag in Gotha - dafür, die eigenen Positionen und Absichen zu erklären. Mehr»