Bild zur News
06.03.2014

Hebammen nicht im Stich lassen!

Hebammen leisten eine unverzichtbare Arbeit an der Gesellschaft, werden aber bislang von den großen Parteien im Stich gelassen, wenn es darum geht, Lösungen für ein Versicherungsproblem zu finden. Mehr»

Bild zur News
03.09.2013

Unterstützung für das Thüringer Arbeitslosenparlament

Am 2. September tagte auf Einladung der Fraktionen der GRÜNEN, der SPD und der LINKEN zum 33. Mal das Thüringer Arbeitslosenparlament im Landtag. Rund 400 TeilnehmerInnen waren gekommen, um sich mit dem Thema Altersarmut zu beschäftigen, die Forderungen des Arbeitslosenparlaments an die Bundespolitik zu diskutieren und zu verabschieden und um PolitikerInnen Fragen zu ihren sozialpolitischen Konzepten zu stellen. Mehr»

Bild zum Blogbeitrag "Lange Wand"

Lange Wand wichtiger Baustein der Südharzer Regionalentwicklung

Grüne wollen kommunale Handlungsfähigkeit stärken
Am heutigen Dienstag, den 20. August, war der bündnisgrüne Direktkandidat Norbert Sondermann zum Gespräch beim Zweckverband Trinkwasser Mühlhausen und Unstruttal. Vom Werkleiter Herrn Dutschmann wurde er über die aktuelle Situation der Trinkwasserversorgung in Mühlhausen informiert. Mehr»

Bild zur News
08.08.2013

Hochachtung für AltenpflegerInnen

Dieter Lauinger, Landessprecher und Bundestagskandidat, absolvierte am 7. August ein Tagespraktikum im AWO-Seniorenzentrum „Am Mühlenpark“ in Weimar. Er half bei der Versorgung der HeimbewohnerInnen und konnte am eigenen Leib erfahren, wie schwierig und verantwortungsvoll die Pflege alter Menschen ist. Sie ist überaus anstrengend, sowohl was physische als auch emotionale Belastung betrifft, und kann dennoch gleichzeitig als große Bereicherung empfunden werden. Mehr»

Bild zum Blogbeitrag

"Veggie-Day" als Impuls für mehr Lebensqualität verstehen

Zur aktuellen Diskussion um mehr vegetarische und vegane Gerichte in öffentlichen Kantinen stellt der Direktkandidat von Bündnis 90/Die Grünen Norbert Sondermann fest:

Die Wahrheit um unseren bündnisgrünen Vorschlag für mehr vegetarische und vegane Gerichte in Kantinen ist weit weniger dramatisch als bisher dargestellt, findet Norbert Sondermann. Mehr»

09.07.2013 Beschluss

Mindestlohn – Mit gutem Beispiel voran gehen

Die Gremien der Partei werden aufgefordert, bei künftigen Vertragsverhandlungen mit Unternehmen darauf zu dringen, dass sie ihren Arbeitnehmern einen Lohn von mindestens 8,50€/h zahlen, und alle bestehenden Vertragsbeziehungen auf diesen Umstand hin zu überprüfen. Mehr»

Familie fördern - nicht die Ehe

Familien fördern, nicht die Ehe

Seit Jahren lebt unser Land von seiner Substanz, statt in die Zukunft zu investieren. Während der Amtszeit der schwarz-gelben Merkel-Regierung sind die Staatsschulden trotz guter konjunktureller Lage weiter gewachsen, auf mittlerweile über zwei Billionen Euro. Gleichzeitig existiert allein in den Kommunen ein Investitionsstau von 100 Milliarden Euro. Mehr»

kge am 17.05.2013 - Neuen Kommentar schreiben
Bild zur News
23.04.2013

Dieter Lauinger zu Gast bei Ver.di

Am Freitag traf sich unser Landessprecher Dieter Lauinger mit VertreterInnen von Ver.di, um politische Positionen auszuloten und eventuelle zentrale Standpunkte zu diskutieren. Dabei ergab sich eine sehr interessante und aufschlussreiche Diskussion. Einigkeit ließ sich schnell beim Thema Mindestlohn erzielen. Ver.di betonte, dass der Staat für eine gerechtere Verteilung von Vermögen und Einkommen zu sorgen habe, da der Markt nicht alles allein regeln kann. Dabei verwies man auf die besonders prekäre Lage im Dienstleistungsbereich. Hier ist es mittlerweile üblich, vor allem auch im öffentlichen Dienst, Personalkosten durch sogenanntes „Outsourcing“ einzusparen. Doch diese Rechnung ginge nicht auf. Mehr»

Bild zur News
23.04.2013

BundestagskandidatInnen für den Mindestlohn

Am vergangenen Freitag, den 19. April, wurden VertreterInnen der Presse in die Landesgeschäftsstelle eingeladen, wo sich ihnen die gewählten grünen Direkt- und ListenkandidatInnen für die Bundestagswahl im September vorstellten.

Anschließend verteilten unsere DirektkandidatInnen auf dem Anger in Erfurt Postkarten zum Thema Mindestlohn an PassantInnen, auf denen fünf Gründe aufgezählt sind, warum BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Thüringen für einen Mindestlohn von mindestens 8,50 Euro eintritt. Passenderweise trugen unsere KandidatInnen dabei die Berufsbekleidung von Branchen, in denen kein Mindestlohn gezahlt wird bzw. dieser unter der Grenze von 8,50 Euro liegt. Mehr»

Bild zur Pressemitteilung
08.04.2013

PM 24-13 BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: Prävention ist Gemeinschaftsaufgabe

Gesundheitsförderung ist ein Leitthema bündnisgrüner Gesundheitspolitik. Lediglich knapp zwei Prozent der Gesundheitsausgaben aller Ausgabenträger werden allerdings momentan direkt zur Prävention genutzt.

„Die Merkel-Koalition versagt bei der Gesundheitsförderung und Prävention, denn sie ist nicht willens, Leistungen, Maßnahmen und deren Finanzierung adäquat anzupassen“ Mehr»