Corona zwingt uns zur Absage von Treffen

Liebe GRÜNE,

wir stehen als politische Organisation besonders in der Verantwortung, vorbildhaft die Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern oder zumindest zu verzögern. Gerade die Verzögerung der Krankheitswelle wird massiv mit entscheidend dafür sein, dass alle bedrohlich Erkrankten gut medizinisch versorgt werden können und die Gesundheitsversorgung sicher aufrecht erhalten bleibt. Es ist ein Akt der Solidarität mit gefährdeten Menschen in unserer Gesellschaft, jetzt alles Mögliche zur Eindämmung des Virus zu tun.

Wir sagen deshalb alle nicht zwingend jetzt notwendigen Veranstaltungen des Landesverbands ab, verschieben sie oder lassen sie digital stattfinden. Diese Maßnahme gilt ab sofort vorerst bis zum Ende der Osterferien.

In der Abwägung, ob eine Veranstaltung auch als digitales Format oder als Telefonkonferenz stattfinden kann, werden wir uns in Zweifelsfällen für Formate ohne persönlichen Kontakt entscheiden. Wir empfehlen allen Untergliederungen, LAGen und Kreisverbänden entlang der Kriterien Notwendigkeit, Dringlichkeit und Alternativmöglichkeiten, ihre eigenen geplanten Sitzungen und Veranstaltungen kritisch zu überprüfen, gegebenenfalls abzusagen oder auf einen späteren Zeitpunkt zu verlegen.

Als Abgeordnete, Minister*innen und Landesvorstandsmitglieder haben wir Kontakt zu sehr vielen Menschen und tragen damit potenziell erheblich zur Verbreitung des Virus bei. Die Teilnahme an Terminen reduzieren wir daher auf das Nötigste und entscheiden mit der jeweiligen Gliederung nach Notwendigkeit.

Wir bitten euch dringend, die Hinweise des Robert-Koch-Instituts (insbesondere zur Handhygiene sowie zur Vorsorge für Personen mit erhöhtem Risiko) zu beachten.

Wir wünschen euch allen, dass ihr und eure Lieben gesund bleibt!

Euer Landesvorstand

Verwandte Artikel