Neue Zeiten. Neue Antworten. Der Weg zum neuen Grundsatzprogramm.

Der Bauer in Schmalkalden-Meiningen, der unter den Folgen von Hitzewellen oder Überschwemmungen leidet. Tiere und Pflanzen, die ihren natürlichen Lebensraum verlieren.
Das Kind im Eichsfeld, das sich das Schulessen nicht leisten kann. Die kranke Oma, die wegen fehlender Pflegekräfte nicht angemessen betreut wird. Der syrische Geflüchtete, der in Jena eine Ausbildung macht: Die Herausforderungen sind vielfältig.

Deshalb suchen wir nach Antworten auf die Fragen von morgen. Die soll unser neues grünes Grundsatzprogramm geben, das wir 2020 beschließen werden. Der Weg dorthin führt vom Startkonvent, mit dem der Programmprozess am 13./14. April begonnen hat, über Regionalforen in Landes- und Kreisverbänden und über Online-Beteiligungsmöglichkeiten bis zum finalen Grundsatzprogramm, das wir auf einer BDK 2020 verabschieden. Der Beginn beim Startkonvent in Berlin war vielversprechend: über 600 Teilnehmer*innen, die über die Herausforderungen und Lösungsansätze für die Zukunft diskutierten. Ein Impulspapier des Bundesvorstands hatte zuvor die Debatte eröffnet.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Hinweis zum Datenschutz gemäß EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)
Wir verarbeiten Daten auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 f der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und speichern zu diesem Zweck Ihre persönlichen Daten wie Name und E-Mail-Adresse. Wenn Sie dies nicht wünschen, können Sie jederzeit bei uns der Verwendung Ihrer Daten grundsätzlich oder für bestimmte Zwecke widersprechen. Bitte senden Sie dazu eine E-Mail an info@gruene-thueringen.de. Ihnen stehen die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu. Mit dem Absenden Ihrer Nachricht stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung und unserer Netiquette zu.