Landtagswahlprogramm: Vier Schwerpunkte, vier Programmforen

Wir befinden uns in einem aufregenden Wahljahr und arbeiten derzeit an unserem Programm für die Landtagswahlen am 27. Oktober. Uns geht es um mehr Klima- und Umweltschutz und darum, den gesellschaftlichen und demokratischen Zusammenhalt zu stärken. Und uns interessiert deine Meinung. In vier regionalen Programmforen wollen wir mit dir und unseren Spitzenkandidat*innen Anja Siegesmund und Dirk Adams vier Schwerpunktthemen diskutieren. Wir haben dazu jeweils auch externe Fachleute eingeladen.
Selbstverständlich ist dabei auch genügend Raum, um inhaltliche Aspekte zu debattieren, die über die Schwerpunkte hinaus gehen. Sei dabei und diskutier mit!

Wir laden dich herzlich ein zu den Programmforen am:

  • 19. März, 18 Uhr, Weimar | mon ami (Goetheplatz 11)
    Schwerpunkt Mobilität
  • 1. April, 18 Uhr, Nordhausen | Grünes Büro (Barfüßerstraße 28)
    Schwerpunkt Bildung
  • 3. April, 18 Uhr, Eisenach | Grünes Büro (Karlstraße 5)
    Schwerpunkt Demokratie/Osten
  • 10. April, 18 Uhr, Saalfeld | Grüne Ecke (Saumarkt 4)
    Schwerpunkt Landwirtschaft

Unten findet ihr unsere inhaltlichen Impulse zu den Programmforen.
Bitte merkt euch auch schon mal die Landesdelegiertenkonferenz am 15.06. in Erfurt vor, bei der wir unser Landtagswahlprogramm diskutieren und beschließen.

Wir freuen uns, viele von euch bei den Programmforen zu sehen und auf spannende Diskussionen.

Grüne Impulse für eine Mobilitätsoffensive

Menschen wollen mobil sein – auf dem Land und in der Stadt. Um umweltfreundlich unterwegs zu sein zu können, müssen wir den Radverkehr und den öffentlichen Nah- und Fernverkehr stärken. Aber im Flächenland Thüringen ist klar, dass es in Teilen ohne PKW nicht gehen wird.
Folgende Fragen beschäftigen uns besonders:

  • Wem nützt ein Länderticket für 2 € am Tag und was bewirkt es für die Verkehrswende?
  • Wie erreichen wir ein attraktives Mobilitätsticket z.B. für 1 € pro Tag für Jugendliche für ganz Thüringen?
  • Wie schaffen wir eine sinnvolle Vertaktung des ÖPNV im ländlichen Raum?
  • Wo sind Fahrradschnellwege sinnvoll und wie viel Landesgeld wollen wir dafür investieren?
  • Welche Mobilitätsbausteine brauchen wir im ländlichen Raum?
  • Wie schaffen wir die Elektrifizierung von Bahn und Bus und wie viel öffentliches Geld investieren wir als Land in diesem Bereich?

19. März, 18 Uhr, Weimar | mon ami (Goetheplatz 11)

Grüne Impulse für eine qualitativ hochwertige Bildungslandschaft

Schulen müssen zu den Kindern passen und nicht die Kinder zu den Schulen. Immer noch fällt zu viel Unterricht aus. Es fehlen Sozialarbeiter*innen. Die Digitalisierung von Schule im Land hat fast noch nicht begonnen. In der frühkindlichen Bildung wollen wir bessere Betreuung für die Kleinsten und gute Bedingungen für Erzieher*innen.
Folgende Fragen beschäftigen uns besonders:

  • Wie stellen wir den Schulen flächendeckend Schulsozialarbeit zur Verfügung?
  • Wenn das Geld begrenzt ist: Wollen wir mehr Erzieher*innen in die Kitas oder noch ein weiteres kostenfreies Kitajahr? Welche Qualitätsverbesserungen sind prioritär?
  • Sind wir Grüne DIE Interessensvertretung der freien Schulen?
  • Was ist bei der Digitalisierung von Schule sinnvoll und was ist Aktionismus?
  • Gibt es ein Erfolgsrezept für „demokratische Schulen“ bzw. wie erreichen wir mehr Demokratie in der Schule?

1. April, 18 Uhr, Nordhausen | Grünes Büro (Barfüßerstraße 28)

Grüne Impulse zur Situation 30 Jahre nach der friedlichen Revolution

Vor 30 Jahren gingen bei uns viele mutige Menschen auf die Straße, um für Meinungs-, Presse- und Versammlungsfreiheit aber auch für ein verlässliches, rechtsstaatliches System zu demonstrieren. Viele von uns waren damals dabei. Auch heute braucht es Mut und Tatkraft, um etwas zu erreichen und unsere Gesellschaft voranzubringen.
Folgende Fragen beschäftigen uns besonders:

  • Worauf können wir im Osten stolz sein?
  • Wie gehen wir mit den Aufarbeitungsgedenkstätten um?
  • Brauchen wir in der Schule ein (anderes) Konzept für Wissensvermittlung zur DDR-Geschichte?
  • Was tun wir als Grüne dafür, dass in Verwaltungen mehr Ostdeutsche Führungspositionen übernehmen und wollen wir das?
  • Was lernen wir von den Ost-Frauen? Und ist deshalb im Osten für Frauen alles besser?

3. April, 18 Uhr, Eisenach | Grünes Büro (Karlstraße 5)

Grüne Impulse für eine umweltfreundliche Landwirtschaft mit artgerechter Tierhaltung

Wir brauchen eine andere Landwirtschaft mit weniger Gift auf dem Acker und artgerechter Tierhaltung. Wir wollen saubere Gewässer und Raum für heimische Fauna und Flora, damit es auf Feldern und Wiesen wieder brummt und summt. Dafür brauchen wir die Bäuerinnen und Bauern an unserer Seite – konventionell wirtschaftende genauso wie Biobauernhöfe.
Folgende Fragen beschäftigen uns besonders:

  • Wie können wir die Haltung von Nutztieren verbessern? Unter welchen Bedingungen unterstützen wir künftig mit Landesmitteln Stallneubauten?
  • Welche Unterstützung von bäuerlicher Landwirtschaft kann Thüringen leisten?
  • Wie sichern wir saubere Gewässer am wirkungsvollsten?
  • Welchen Beitrag kann das Land dazu leisten, damit Agrarbetriebe auf Öko umstellen?
  • Wie erreichen wir über die Landesebene eine Verringerung des Pestizid-Einsatzes?
  • Mit welchen Maßnahmen fördern wir die Artenvielfalt?

10. April, 18 Uhr, Saalfeld | Grüne Ecke (Saumarkt 4)

 

Verwandte Artikel