1. Mai: Für Solidarität, Vielfalt und Gerechtigkeit – und gegen Rechts

Anlässlich der DGB-Veranstaltungen am 1. Mai sowie den Gegenprotesten gegen rechte Aufmärsche erklären Stephanie Erben und Denis Peisker, Landessprecher*innen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Thüringen:

Stephanie Erben:
„Wir rufen dazu auf, sich am 1. Mai den Protesten gegen Rechts und gegen Hass und Hetze anzuschließen. Wir wollen gemeinsam zeigen, dass dieser Tag nicht von Rechtsextremen und Rechtspopulisten vereinnahmt werden kann. Denn der 1. Mai steht für Solidarität, Vielfalt und Gerechtigkeit – wie es das diesjährige DGB-Motto klar benennt.“

Denis Peisker:
„Wir brauchen endlich gerechte Löhne und mehr gute Arbeit. Nur etwas mehr Transparenz beim Entgelt, wie es die Bundesregierung will, reicht nicht. Wir Grüne fordern Lohngleichheit zwischen Männern und Frauen.“

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Hinweis zum Datenschutz gemäß EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)
Wir verarbeiten Daten auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 f der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und speichern zu diesem Zweck Ihre persönlichen Daten wie Name und E-Mail-Adresse. Wenn Sie dies nicht wünschen, können Sie jederzeit bei uns der Verwendung Ihrer Daten grundsätzlich oder für bestimmte Zwecke widersprechen. Bitte senden Sie dazu eine E-Mail an info@gruene-thueringen.de. Ihnen stehen die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu. Mit dem Absenden Ihrer Nachricht stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung und unserer Netiquette zu.