Adams zum gestrigen Anschlag in Halle

Zum gestrigen Anschlag in Halle durch einen Rechtsextremisten erklärt Dirk Adams, Spitzenkandidat von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Thüringen:

„Wir wollen, dass unser Land sicher ist für alle Menschen jüdischen Glaubens, die in Frieden Jom Kippur feiern, ohne dass sie Ziel von Gewalt werden. Religionsfreiheit heißt, dass Menschen aller Religionen in Deutschland und Thüringen ihren Glauben in Frieden leben können. Wir sprechen der jüdischen Gemeinde und allen Menschen jüdischen Glaubens unsere Solidarität aus und volle Unterstützung gegen jede Form von Antisemitismus und antisemitischer Gewalt. Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen der Opfer. Unsere Gedanken sind bei ihnen und den Verletzten. Wir verurteilen die rassistische Tat in dem Restaurant nahe der Synagoge. Sie macht deutlich, dass Hass, Rassismus und Antisemitismus Hand in Hand gehen. Hier braucht es die Aufmerksamkeit der gesamten Gesellschaft.“

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Hinweis zum Datenschutz gemäß EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)
Wir verarbeiten Daten auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 f der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und speichern zu diesem Zweck Ihre persönlichen Daten wie Name und E-Mail-Adresse. Wenn Sie dies nicht wünschen, können Sie jederzeit bei uns der Verwendung Ihrer Daten grundsätzlich oder für bestimmte Zwecke widersprechen. Bitte senden Sie dazu eine E-Mail an info@gruene-thueringen.de. Ihnen stehen die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu. Mit dem Absenden Ihrer Nachricht stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung und unserer Netiquette zu.