Erben und Peisker zum Bundeskongress der AfD-Jugendorganisation

An diesem Wochenende tagte die Junge Alternative, die Jugendorganisation der AfD, in Seebach bei Eisenach. Der AfD-Bundesvorsitzende Gauland sorgte dort mit seiner Hitler-Nazi-Vogelschiss-Aussage für einen weiteren Rechtsruck der AfD. Dazu erklären Stephanie Erben und Denis Peisker, Landessprecher*innen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Thüringen:

„Gaulands bewusste Entgleisung darf nicht darüber hinwegtäuschen, welcher inhaltlichen Ausrichtung sich der AfD-Nachwuchs unterwirft. Dessen Ja zu Europa ist nur ein Alibi-Bekenntnis. Die Ziele, die Europäische Union aktiv zu zerschlagen und mittelfristig aus der NATO auszutreten, stehen gegen alles, was Deutschland und die EU spätestens seit Ende des Kalten Krieges erreicht haben: Frieden und ein Miteinander der europäischen Staaten. Der verklärte Blick der AfD-Jugendorganisation auf das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte zeigt sich nicht nur in der Zustimmung zu Gaulands Vogelschiss-These, sondern in der einzigen bildungspolitischen Forderung, an Schulen regelmäßig das Deutschlandlied zu singen.“

Verwandte Artikel