Klimaschutz: Thüringen handelt durch Klimagesetz

Zehntausende demonstrierten in Berlin und Köln für einen schnellen Kohleausstieg. Dazu erklärt Stephanie Erben, Landessprecherin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Thüringen:

„Der Umstieg auf erneuerbare Energien ist machbar und wäre ein Konjunkturprogramm für den Wirtschaftstandort Deutschland. Aber die Bundesregierung geht nicht voran. Deutschland verliert in der Klimapolitik den Anschluss. Dass Deutschland durch die Vertagung der Kohlekommission mit leeren Händen zur kommenden Weltklimakonferenz fährt, ist eine Bankrotterklärung. Wir brauchen endlich konkrete Taten der Bundesregierung. Die Thüringer Landesregierung handelt auf unsere grüne Initiative hin mit einem Klimagesetz und Umsetzungsplänen.“

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Hinweis zum Datenschutz gemäß EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)
Wir verarbeiten Daten auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 f der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und speichern zu diesem Zweck Ihre persönlichen Daten wie Name und E-Mail-Adresse. Wenn Sie dies nicht wünschen, können Sie jederzeit bei uns der Verwendung Ihrer Daten grundsätzlich oder für bestimmte Zwecke widersprechen. Bitte senden Sie dazu eine E-Mail an info@gruene-thueringen.de. Ihnen stehen die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu. Mit dem Absenden Ihrer Nachricht stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung und unserer Netiquette zu.