Peisker: „Braunkohle ist Steinzeit“

Anlässlich der Demonstration am 6. Oktober am Hambacher Wald erklärt Denis Peisker, Landessprecher von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Thüringen:

„Klimaschutz und Stromerzeugung aus Kohle – das geht nicht zusammen. Die Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Münster, die Rodung im Hambacher Forst vorläufig zu stoppen, ist richtig und wichtig. Denn RWE setzt gemeinsam mit der NRW-Landesregierung und der Bundesregierung weiter auf die Braunkohleverstromung. Das ist Steinzeit-Technologie. Wir brauchen den Kohleausstieg, um die Klimaziele zu zu erreichen. Thüringen übernimmt mit einem Klimagesetz Verantwortung und setzt auf Energieeffizienz und den Ausbau erneuerbarer Energien. Am Wochenende werden mehrere Zehntausend Menschen für Klimaschutz und den Erhalt des Hambacher Waldes demonstrieren. Dies muss möglich sein. Wir Grüne unterstützen diese Demonstration. Denn wenn ein jahrhundertealter Wald abgeholzt werden soll, um Kohle zu verbrennen, ist das unverantwortlich.“

Verwandte Artikel