Statement zur Landtagswahl Sachsen-Anhalt

Die bündnisgrünen Thüringer Landessprecher*innen, Ann-Sophie Bohm und Bernhard Stengele, kommentieren die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt wie folgt:
 
Ann-Sophie Bohm, Landessprecherin: „Die übergroße Mehrheit der Menschen Sachsen-Anhalts wollte die Antidemokraten zurückdrängen. Rainer Haseloff konnte den Wähler*innen glaubhaft machen, dass es mit ihm keine Zusammenarbeit mit der AfD geben wird. Das Ergebnis ist damit vor allem auch ein sehr persönlicher Erfolg des amtierenden Ministerpräsidenten.“
 
Bernhard Stengele, Landessprecher: „Als kleinstem Partner in der Kenia-Koalition ist es den Grünen gelungen, ihr Ergebnis zu verbessern. Natürlich hätten wir uns gerade im Hinblick auf die zu bewältigende Klimakrise einen noch größeren Zuwachs gewünscht. Die Konzentration auf die Corona-Pandemie und die Zuspitzung auf den Ministerpräsidenten schwächten den Fokus vor den Herausforderungen der Zukunft. Nun ist es an Ministerpräsident Haseloff, ob er Politik für die Zukunft unserer Kinder oder mit Klimaschutzbremsern machen will.“
 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Hinweis zum Datenschutz gemäß EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)
Wir verarbeiten Daten auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 f der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und speichern zu diesem Zweck Ihre persönlichen Daten wie Name und E-Mail-Adresse. Wenn Sie dies nicht wünschen, können Sie jederzeit bei uns der Verwendung Ihrer Daten grundsätzlich oder für bestimmte Zwecke widersprechen. Bitte senden Sie dazu eine E-Mail an info@gruene-thueringen.de. Ihnen stehen die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu. Mit dem Absenden Ihrer Nachricht stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung und unserer Netiquette zu.