Land tut zu wenig für bezahlbaren Nahverkehr

Schüler*innen sollten kostenlos fahren.

 
Die angekündigte Preiserhöhung im Verkehrsverbund Mittelthüringen kommentiert Ann-Sophie Bohm, Landessprecherin von BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN Thüringen, wie folgt:
 
„Die Preiserhöhung des VMT ist zwar nur mäßig. Dennoch ist das Signal fatal. Die Preiserhöhung zeigt erneut: Die Verkehrspolitik Thüringens steckt in einer Sackgasse. Zu wenig hat das linksgeführte Verkehrsministerium in den letzten Jahren getan, um den Nahverkehr günstig, verlässlich und attraktiv zu machen. Man könnte fast meinen, Menschen ohne Auto seien dem Verkehrsminister egal.“
 
„Es ist leider nachvollziehbar, dass viele Menschen gerade im ländlichen Raum lieber das Auto nehmen: zu selten fährt hier ein Bus, zu unflexibel sind die Abfahrtszeiten und zu teuer sind die Fahrten gegenüber dem Auto. Doch das ist kein Naturgesetz, sondern Ergebnis der fehlgeleiteten Verkehrspolitik der letzten Jahrzehnte. Hier muss sich dringend etwas ändern! Es braucht endlich eine Mobilitätsgarantie für Thüringen, damit Menschen auch ohne Auto verlässlich mobil sein können. Die bündnisgrüne Landtagsfraktion hat dafür bereits ein Konzept vorgelegt. Und um Familien mit Kindern zu entlasten, müssen Schüler*innen in Thüringen kostenlos fahren können.“
 
„Das Land muss dringend seine Gestaltungsmacht stärker einsetzen und mehr Geld für den Öffentlichen Nahverkehr bereitstellen. Denn Bus und Bahn sind bisher stärker durch die Nutzer*innen finanziert als beispielsweise Autoverkehr – eine große Ungerechtigkeit gegenüber all jenen, die sich kein Auto leisten können.“
 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Hinweis zum Datenschutz gemäß EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)
Wir verarbeiten Daten auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 f der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und speichern zu diesem Zweck Ihre persönlichen Daten wie Name und E-Mail-Adresse. Wenn Sie dies nicht wünschen, können Sie jederzeit bei uns der Verwendung Ihrer Daten grundsätzlich oder für bestimmte Zwecke widersprechen. Bitte senden Sie dazu eine E-Mail an info@gruene-thueringen.de. Ihnen stehen die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu. Mit dem Absenden Ihrer Nachricht stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung und unserer Netiquette zu.