Thüringen wird Vorreiter durch Klimagesetz

Zum Beschluss des Thüringer Klimagesetzes erklärt Stephanie Erben, Landessprecherin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Thüringen:

„Thüringen wird zum Vorreiter in der Klimapolitik und gibt sich ein Klimagesetz. Darin ist geregelt, den Energiebedarf im Freistaat bis 2040 vollständig aus erneuerbaren Quellen zu decken und Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2050 um bis zu 95 Prozent zu verringern. Dass die Landesverwaltung mit gutem Beispiel vorangeht und selbst schon im Jahr 2030 klimaneutral agieren will, ist das richtige Signal. Die internationale Klimakonferenz und Wissenschaftler*innen aus aller Welt haben deutlich gemacht, dass nur sofortiges und energisches Handeln auf allen politischen Ebenen verhindern kann, dass sich die Erde weiter kontinuierlich erhitzt und Wetterextreme wie der vergangene Dürresommer zur Normalität werden. Mit Blick auf die Zukunft unserer Kinder und Enkel bin ich froh, dass Thüringen handelt. Ich fordere auch von der Bundesregierung endlich konkrete Taten zum Schutz unseres Planeten.“

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Hinweis zum Datenschutz gemäß EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)
Wir verarbeiten Daten auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 f der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und speichern zu diesem Zweck Ihre persönlichen Daten wie Name und E-Mail-Adresse. Wenn Sie dies nicht wünschen, können Sie jederzeit bei uns der Verwendung Ihrer Daten grundsätzlich oder für bestimmte Zwecke widersprechen. Bitte senden Sie dazu eine E-Mail an info@gruene-thueringen.de. Ihnen stehen die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu. Mit dem Absenden Ihrer Nachricht stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung und unserer Netiquette zu.