Quelle: Landesverband

Grüne Geschichte

Tagelang wühlten wir uns im Sommer 2015 durch alte Archivdokumente und lachten über aus der Mode gekommene Frisuren und Wahlplakate. Denn zum 25-jährigen Bestehen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Thüringen rekonstruierten wir in der Landesgeschäftsstelle mithilfe von Archivmaterialien die Ereignisse der aufregenden Anfangszeit.

Wie ein Mosaik setze sich die Partei damals aus einer ganzen Reihe unterschiedlicher Bewegungen zusammen: Die „Initiative Frieden und Menschenrechte“, „Neues Forum“ und „Demokratie Jetzt“ – die sich zunächst zum „Wahlbündnis 90“ zusammenschlossen. Die GRÜNE PARTEI in THÜRINGEN, die sich im April 1990 konstituierte, bildete dann gemeinsam mit dem „Wahlbündnis 90“ eine Fraktion im Parlament der DDR. 1993 erfolgte schließlich der Zusammenschluss zur Partei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.

Die ersten 25 bündnisgrünen Jahre in Thüringen waren eine spannende Zeit – zunächst ab 1990 als Opposition im Landtag, dann drei Wahlperioden als außerparlamentarische Kraft, bevor wir 2009 wieder in den Landtag einzogen. Eine Zeit mit vielen unterschiedlichen Herausforderungen, die uns als Partei Ende 2014 bis die Landesregierung führte.

Am 26. September 2015 feierten wir 25 Jahre BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN mit einem großen Fest und zeigten in einer Ausstellung die bewegten ersten Jahre der Partei. Durch einen Teil dieser Ausstellung könnt ihr hier online stöbern und durch die Grüne Geschichte streifen:

Spannende Einblicke in die politischen Wirren der Wendezeit bieten die Zeitzeugenberichte von Angelika Link, Barbara Sengewald und Gerhard Wien, aber auch die alten Zeitungsberichte. Originaldokumente und eine Grafik mit den Ergebnissen der insgesamt sechs Landtagswahlen zeigen Fakten. Weniger Zahlen und Text, dafür bunte Bilder und ein Hauch Nostalgie warten unterschiedlichsten Wahlplakate. Wir wünschen euch viel Spaß beim Entdecken und freuen uns auf die nächsten 25 Jahre BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Thüringen!