Siegesmund zum morgigen Waldgipfel

Anlässlich des heutigen forstpolitischen Forums zur Landtagswahl und mit Blick auf den morgigen Waldgipfel erklärt Anja Siegesmund, Spitzenkandidatin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Thüringen:

„Wälder sind unsere grünen Lungen und zudem komplexe Ökosysteme. In Thüringen zeigt sich gerade besonders, wie dramatisch sich die Klimakrise auf unseren Wald auswirkt. Wir brauchen deshalb den Waldumbau, hin zu gesunden und robusten Laubmischwäldern. Wir brauchen eine nachhaltige Forstwirtschaft und mehr Vielfalt im Wald. Bei der Bewirtschaftung müssen wir mehr Rücksicht auf die Böden nehmen und mehr Wasserrückhalt ermöglichen. Und wir brauchen auch den 5 Prozent Anteil Waldwildnis, wo sich der natürliche Waldzyklus ohne menschliche Eingriffe entwickeln kann. Dafür brauchen wir mehr Geld, mehr Personal und einen Paradigmenwechsel in der Art der Bewirtschaftung. Die notwendige Vielfalt der Wälder und Mischwälder wollen wir Grünen fördern mit einer Vielfalt an Maßnahmen.
Auch im Wald sollte das Prinzip gelten: „Öffentliches Geld für öffentliche Leistungen“. Waldbesitzer und Kommunen, die gesunde, naturnahe Wälder pflanzen und erhalten, müssen besser honoriert werden. Wir schlagen konkret eine Flächenprämie für die Waldbesitzer vor und könnten uns vorstellen mit 100 Euro pro Hektar/Jahr einzusteigen.“

Verwandte Artikel