Landwirtschaft: Mehr Respekt für die Arbeit – kein Verständnis für AfD-Trecker

Zur gestrigen Demonstration der Landwirtinnen und Landwirte auch in Thüringen und zum Versuch der AfD, diese zu kapern, erklärt Anja Siegesmund, Spitzenkandidatin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Thüringen:

„Wir haben Verständnis für die Sorgen der Landwirtschaft. Die Demonstration der Bäuerinnen und Bauern in Thüringen hat gezeigt: Nur miteinander lässt sich der Wandel der Landwirtschaft gestalten – und mit Respekt für die wichtige Arbeit. Die AfD-Aktion war respektlos. Deshalb war und ist es wichtig, dass sich der Bauernverband klar davon distanziert, wenn die AfD die Demonstration für ihren Wahlkampf durch einen Höcke-Trecker missbraucht.“

„Wir brauchen eine gute Zukunft für die Landwirtschaft: Thüringen besteht etwa zur Hälfte aus Acker- und Grünland und die allermeisten Bäuerinnen und Bauern wollen mit der Natur arbeiten – denn langfristig ist gesunder Boden und sauberes Grundwasser auch ihre Existenzgrundlage. Weil wir Jungbäuerinnen und -bauern eine Perspektive schaffen wollen, streben wir in der kommenden Regierung ein Agrarstrukturgesetz an, das die Übernahme von Agrarflächen durch Finanz-Heuschrecken (Landgrabbing) verhindern soll.“

„Wir haben bereits in der Vergangenheit gemeinsam mit den Landwirtinnen und Landwirten viel erreicht, sei es beim Wassergesetz oder der Stärkung von Bioenergie. Und wir teilen die Sorge vor einem Mercosur-Handelsabkommen, in dessen Folge Fleisch zu Dumpingpreisen regionales und qualitativ hochwertiges Fleisch gefährdet. Strenge soziale und ökologische Standards für Handelsabkommen müssen das verhindern.“

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Hinweis zum Datenschutz gemäß EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)
Wir verarbeiten Daten auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 f der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und speichern zu diesem Zweck Ihre persönlichen Daten wie Name und E-Mail-Adresse. Wenn Sie dies nicht wünschen, können Sie jederzeit bei uns der Verwendung Ihrer Daten grundsätzlich oder für bestimmte Zwecke widersprechen. Bitte senden Sie dazu eine E-Mail an info@gruene-thueringen.de. Ihnen stehen die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu. Mit dem Absenden Ihrer Nachricht stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung und unserer Netiquette zu.